Mod. 123 – Vienna „Made in Austria“

FEURICH Mod. 123 - Vienna, white satin

Präsentation des Mod. 123 – Vienna: Univ.-Prof. Kharin demonstriert die unfassbar schnelle Repetition

Bill Dobbins, renommierter Jazz-Pädagoge und Pianist, beim Test des FEURICH Mod. 123 – Vienna

Mod. 123 - Vienna, iron frame

Blick ins Innere des FEURICH Mod. 123 – Vienna: Eisenrahmen und Paulello-Besaitung

Die neueste Innovation von FEURICH ist das Piano Mod. 123 – Vienna. Dieses Modell weist in den zentralen Bereichen des Pianos wie dem Spielwerk, Gehäuse und Pedalsystem völlig neue Konzepte auf.

 

FEURICH hat für dieses Modell ein neues Konzept für die Mechanik designt und mit der ©FEURICH – High Speed KAMM Action ausgestattet. Dieses innovative Spielwerk ermöglicht eine extrem schnelle Repetition, wie man sie sonst nur bei den besten Konzertflügeln vorfindet. Das Vienna Piano lässt sich dadurch leichter und präziser spielen als jedes andere Piano am Markt.

 

Ein Feuerwerk an Innovationen

Außerdem ist das FEURICH 123 – Vienna eines der ersten in Serie gefertigten Pianos, das über eine „bleifreie Klaviatur“ verfügt. Hinzu kommt der Anspruch an eine stabilere, langlebigere Mechanik und Klaviatur. Für das Gehäuse des Mod. 123 – Vienna wurde ganz bewusst ein umweltfreundlicher Lack gewählt. Durch das vollständig neu aufgebaute, überaus robuste Pedalsystem sind deutlich feinere Nuancen bei den verschiedenen Pedalstufen möglich. Auch Nebengeräusche können erstmals ausgeschlossen werden.

Zusätzlich verfügt das Piano Mod. 123 – Vienna über einen Easy Play Modus, der ein schnelles Umschalten auf eine leichtere Gewichtung der Klaviatur ermöglicht. Damit eignet es sich auch für sehr kleine Kinder, ältere Menschen oder Personen, die einen besonders leichten Anschlag benötigen.

 

Gehäuse mit Finesse

Der neu entwickelte Eisenrahmen für Raste, Rahmen und Gehäuse erlaubt es, das gesamte Gehäuse inkl. der Seitenwände mit geringem Aufwand auszutauschen. Das Instrument ist sogar ohne Gehäuse spielbar. Erstmals in der Geschichte der Klavierbaukunst kann ein in Serie gefertigtes Klavier problemlos ohne Gehäuse gespielt werden – perfekt für Aufnahmen, Konzerte und für heikle Transporte.

Da das Brett der oberen Füllung bei den üblichen Pianos viel Klang wegnimmt, wurde beim „Wien-Klavier“, wie es umgangssprachlich auch genannt wird, eine raffinierte Öffnung an dieser Stelle eingefügt – das sorgt für einen bei Pianos direkteren, volleren Klang und für einen interessanten Einblick in das Innenleben des Spielwerks.

 

Key Facts

  • Exklusive RENNER Mechanik mit neuen Komponenten nach unseren Spezifikationen
  • ©FEURICH – High Speed KAMM Action für eine extrem schnelle Repetition
  • RENNER Hammerköpfe mit Naturfilz „Weickert-Spezial“ für einen besonders reichhaltigen Klang
  • Innovatives Gehäusedesign (alle Teile inklusive Seitenteile austauschbar, Piano auch ohne Gehäuse spielbar) und umweltfreundliche Lackierung
  • PAULELLO rostfreie Saiten
  • LED-Beleuchtung im Gehäuse integriert
  • Obere Füllung aufmachbar für ein besseres Klangerlebnis
  • FEURICH-Pedalsystem wartungsfrei, fein zu nuancieren
  • Bleifreie Klaviatur und Vermeidung von Kunststoff für den Belag
  • Easy Play Modus, die Gewichtung ist einfach umzustellen
  • Stummschaltung ohne Einbußen beim Spielgefühl

 

Das in Wien produzierte FEURICH Piano Mod. 123 – Vienna kommt standardmäßig in Tiefschwarz satiniert + Chrom. Auf Wunsch können wir das Gehäuse auch in Individuallackierung anbieten, wozu Sie aus der gesamten RAL-Farbpalette auswählen können. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf!

Sie wollen mehr über dieses Instrument erfahren? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!